Lok auf zwei Beinen

Ich kann Stillstand nicht aushalten. Auch wenn es eigentlich okay, oder sogar gut ist, es muss sich etwas bewegen … Eine Eigenschaft mit leicht destruktiven Elementen. 

Jedes Mal, wenn sich mein Leben auf einen stabilen Zustand einpendelt, fühle ich eine körperliche Beklemmung, den Drang auszubrechen. Ich entwickle depressive Symptome, bekomme Angst. Ich werde richtig krank. 

Die Gefahr ist dann, dass ich einen guten Zustand, eine eigentlich für mich positive Umgebung kaputt mache. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s